Von den Besten lernen

Das Vortragsprogramm steht: AGRAR Unternehmertage im Februar 2017 mit mehr als 60 Fachvorträgen und Foren.

Das kommende Jahr wird ein ausgesprochen wichtiges Jahr. Es stehen Wahlen in Bund und Ländern, u.a. in Nordrhein-Westfalen, an. Die Landwirtschaft rückt zunehmend in den Blick, die Politik will die Rahmenbedingungen für agrarische Entwicklung weiter verschärfen. Unternehmerisch denkende Bauern sichern die Zukunft des Betriebes, indem sie sich auf dem Laufenden halten und von den Besten lernen.

Das geht in besonderem Maße bei den AGRAR Unternehmertagen 2017, die im kommenden Jahr vom 7. bis zum 10. Februar im Messe- und CongressCentrum Halle Münsterland stattfinden. Jetzt ist das Vortragsprogramm komplett und auf der Webseite der Ausstellung veröffentlicht worden.

Für das begleitende Rahmenprogramm mit Fachvorträgen und Diskussionen stehen drei Tage zur Verfügung (7. und 8. Februar sowie 10. Februar 2017). Trotz aller Vorsicht und Zurückhaltung bei Investitionen bleibt die Optimierung der Betriebsführung der Schlüssel für eine gesicherte Existenz. Das schließt Investitionen für den Ersatz bestimmter Betriebsmittel, für die Modernisierung der Tierhaltung sowie das berühmte Drehen an den kleinen Schrauben ein. Ohne Wissens-Update geht das nicht.

Vieles dreht sich sowohl in den Finanzforen als auch bei den Vorträgen zur Produktionstechnik um die Umsetzung geplanter und angekündigter Rahmenbedingungen, die Erwartungen der Gesellschaft werden dabei aktiv aufgenommen:

  • Wohin steuert die Agrarpolitik?
  • Wie können Tierwohlställe für Sauenhaltung, Mast und Ferkelaufzucht aussehen? Was bieten die unterschiedlichen Verfahren zum Ausstieg aus der betäubungslosen Ferkelkastration?
  • Wie lassen sich mit mehr und besserem Grundfutter Futterkosten reduzieren und die Milchleistung steigern?
  • Wie gelingt eine chemiefreie Feldhygiene?
  • Wie kann man die Finanzierung in Zeiten volatiler Märkte gestalten? Was ist bei Buchhaltung, Betriebsteilung oder betrieblichen Notfällen zu beachten?
  • Worauf kommt es bei der Beurteilung der Wasserqualität an? Wie wird Brunnenwasser zu gutem Trinkwasser?
  • Mit welchen Methoden lässt sich die Energieeffizienz bei Erneuerbaren Energien steigern?

Die Digitalisierung hat längst Einzug in die Landwirtschaft gehalten, sei es bei der Digitalisierung von Dokumenten, bei der Präzisionslandwirtschaft oder beim Einsatz einer digitalen Ackerschlagkartei. Innovationen bringt die Messe auch in Vorträgen zu neuen Verfahren der Silomaisaufbereitung, zur Verbesserung der Düngeeffizienz aus Gülle entsprechend der Düngeverordnung oder zur Gesundheitsüberwachung der Milchkuh mithilfe eines neuen automatischen Melksystems.

Am Messedonnerstag (9. Februar 2017) findet wieder der Agrar Karrieretag des Wochenblattes für Landwirtschaft und Landleben statt, der erstmals vor zwei Jahren potenzielle Nachwuchskräfte und mögliche Arbeitgeber der Agrarbranche zusammenbrachte. Dass über kurz oder lang viele Unternehmen im Agrarsektor ein Fachkräfteproblem haben, belegt eine aktuelle Trendstudie aus diesem Herbst. Die Messe in Münster ist die beste Plattform, um Kontakte aufzubauen, frühzeitig die Fühler auszustrecken und um gutes Personal zu werben.

3.241 Zeichen (inkl. Leerzeichen), 435 Wörter | Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten

 

Kontakt für die Presse sowie fürs Rahmenprogramm:

Redaktionsbüro Luise Richard, Amtshofweg 11, 49317 Drensteinfurt, Tel.: 02508-993734, info@redaktionsbuero-richard.de

 

Hintergrundinformationen:

Veranstalter der AGRAR Unternehmertage ist die European Green Exhibitions GmbH (E.G.E.) in Berlin. Der Messeveranstalter ist auf regionale Ausstellungen der grünen Branche (Landwirtschaft, Gartenbau, Forst) in Deutschland spezialisiert. Die Landwirtschaftsmesse, die für das Jubiläumsjahr des 20jährigen Bestehens in 2017 schon lange ausgebucht ist, zieht jedes Mal mehr als 30.000 Fachbesucher aus Westfalen und den angrenzenden Regionen an.

Parallel zur Ausstellung findet an drei Tagen ein begleitendes Fachprogramm mit Vorträgen zu neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und Diskussionen zu Fachthemen und agrarpolitischen Entwicklungen statt.

Ideeller Träger der AGRAR Unternehmertage ist der Westfälisch-Lippische Landwirtschaftsverband (WLV) in Münster. Die organisatorische Abwicklung der Messe in Münster liegt in den Händen der m.a.c.c. Marketing GmbH, Hamm.

 

Organisation und weitere Informationen:

m.a.c.c. Marketing GmbH, Ansprechpartner: Rebecca Schumacher. Postfach 1213, 59002 Hamm. Tel. 02381-87171-0, www.agrarunternehmertage.de